HOME
www.luekk.de · Umbauten/Zubehör 2/2



Restaurationsobjekt | Dann kam mir der Zufall zur Hilfe. 2001 kam ich an eine zerlegte Maschine, deren Vorbesitzer bereits eine Restauration begonnen hatte, aber mit der Sache nicht weiterkam. Ebenfalls eine 2j4, diesmal Baujahr 1981. Kurzentschlossen, andere würden sagen übereilt, kaufte ich den unübersichtlichen Haufen Einzelteile für 925DM bevor es sich der Verkäufer nochmal überlegen konnte. Erst in der heimischen Garage wurde mir klar, dass ich einen guten Kauf gemacht hatte.
Die Maschine war bis auf Tacho und Drehzahlmesser komplett, der Rahmen war neu lackiert, die Schwingenlager gemacht, Kegellager neu im Lenkkopf, viele Kleinteile und vor allem Gummiteile waren überzählig vorhanden, zwei Vergaser, gute Konis, vieles verchromt oder frisch aufgearbeitet, Motor o.k. usw. Zusätzlich gab's noch eine Kiste mit VA-Schrauben aller Größen, die letztlich für eine ganze Maschine reichte. Insgesamt hatte ich Teile für anderthalb Maschinen.
Einige Teile, wie z.B. eine überbreite Hinterradfelge mit gefritzter Schwinge oder die verchromten Bremszangen habe ich direkt wieder verkauft, weil ich sie nicht selber verbauen wollte. Ist halt Geschmackssache.
Neuaufbau | Jetzt mußte eine Entscheidung fallen, was ich denn mit meiner Neuerwerbung anstellen wollte. Ich entschied mich letztendlich für eine "Reparatur" der besonderen Art: Neuaufbau meiner SR auf dem Rahmen der zugekauften Maschine. Das wiederum bedeutete, dass ich auch die komplette Maschine noch zerlegen mußte. Damit hatte ich etwa zweieinhalb zerlegte Maschinen in einer normalen Einzelgarage liegen. Zugegeben, stellenweise ging es ein wenig chaotisch zu. Letztendlich habe ich mir die Zeit gelassen, die es benötigte. Zwischendurch war ich auch mal wochenlang nicht an der Maschine, aber ich blieb am Ball.
Mit Hilfe des SR-Forums und vor allem des Bucheli-Projektes vom Motorang (vielen Dank an dieser Stelle!!) wuchs mit und mit eine "neue" Maschine aus diesem Chaos. Die meisten Teile hatte ich mehrfach zur Hand und nach gründlicher Reinigung und Überprüfung verbaute ich das jeweils bessere Teil. Immer wieder kam ich so aber auch an Stellen, an denen ich direkt Änderungen zum Serienzustand vornahm.
Umbauten | Ich bin ein Hobby-Schrauber. Zwar habe ich keine zwei linken Hände und ein ordentliches Verständnis von Technik, aber mehr auch nicht. Also beschränkten sich die Umbauten auf Bewährtes.

--to be continued--

  © 2005-07 · luekk · E-Mailemail senden